12 von 12 im November

Heute schließe ich mich dem wunderbaren Blog-Format 12 von 12 an und zeige euch 12 Bilder aus meinem Samstag. Unter der Galerie findet ihr einen kleinen Text, der euch mit durch meinen Tag nimmt. Die Reihe 12 von 12 wurde ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen, im deutschsprachigen Raum führt und sammelt alle Beiträge Caro von Draußen nur Kännchen.



Mein Tag startete mit Blütenpracht und Kräutertee. Die Tasse auf Bild Nr. 1 habe ich vor ein paar Tagen in einer Geschenkekiste gefunden und seitdem in Dauerbenutzung. Nach meinem Morgentee bin ich dann dem Abwasch zu Leibe gerückt. Ich besitze keine Spülmaschine und muss jeden Tag per Hand spülen. Das passende Statement dazu in orange stammt aus einem meiner Lieblingsläden in Leipzig, der papp-o-mania in Connewitz.

Nach dem Frühstück habe ich einen der seltenen Sonnenstrahlen in meiner Wohnung eingefangen. Ich wohne im Erdgeschoss und nur in einem ganz schmalen Zeitfenster jeweils im Frühjahr und im Herbst, steht die Sonne tief genug, um auch durch meine Fenster zu strahlen. Ich liebe diese paar Wochen im Herbst sehr und bin während dieser Zeit ganz hungrig auf Lichtreflexe. Und auch meinen Weihnachtskaktus, der aktuell wunderschön zweifarbig blüht, hat die Sonne gestreichelt.

Dann habe ich Löcher in meinem Lieblingspulli entdeckt und bunte Haut darunter. Wenn ihr wissen möchtet wie viele Tattoos ich insgesamt habe, lest gern in meinen Blogbeitrag 40 Random (Fun) Facts über mich rein.

Mittags gab es eine Reisbowl mit Hähnchenbrust, Brokkoli und Paprika in Erdnusssoße. Ich koche jeden Tag und liebe Reis in allen Variationen.

Am Nachmittag bin ich durch Herbstlaub und über alte Pflasterstraßen spaziert. Links abgebogen am Sonnenwinkel bin ich dann ins Martinstift, wo ich sehr liebe alte Freunde besucht habe. Mit den Bewohner:innen hatte ich einen großartigen Zirkusnachmittag und wurde am Ende noch mit einer Roster vom Grill belohnt. What a day!