top of page

Lesetagebuch - Jasmin Lörchner: Nicht nur Heldinnen

Willkommen auf meinem kleinen Leseblog. Hier führe ich ein persönliches Lesetagebuch und teile meine Lieblingsbücher und Herzenstexte.


Jasmin Lörchner: Nicht Nur Heldinnen. Erschienen 2023 im Herder-Verlag. 224 Seiten, 22€.

Der Inhalt in einem Satz:

In "Nicht nur Heldinnen" versammelt Jasmin Lörchner die unglaublichen und inspirierenden Lebens- und Wirkungsgeschichten von 20 Frauen, die bisher in den Geschichtsbüchern gar nicht oder im besten Fall nur oberflächlich erwähnt wurden.


Meine Gedanken zur Lektüre:

Die Geschichten werden in fünf Kategorien eingeteilt: Es geht um mächtige und kreative Frauen*, um Macherinnen, Pionierinnen und Kämpferinnen. Und so findet sich die Lebensgeschichte der ägyptischen Pharaonin Hatschepsut, neben dem fotografischen Wirken Gerda Taros. Die Unternehmerin Margarete Steiff wird ebenso besprochen, wie die (mir vorher völlig unbekannte) Astronomin und Gelehrte Maria Cunitz, die im 17. Jahrhundert in Schlesien (heutiges Polen) forschte und veröffentlichte. Eine meiner liebsten Heldinnen-Geschichten dieses Bandes ist allerdings die von Ada Blackjack. Die ursprünglich als Köchin und Näherin angeheuerte Inupiak, begleitet in den 1920er Jahren eine Arktis-Expetition, von der nur sie allein zurückkehrt.


Besonders an "Nicht nur Heldinnen" ist die Perspektive des Erzählens.

Aus der männlich dominierten Geschichtsschreibung kennen wir die großen Geschichten alter (weißer) Männer hinlänglich - ob als Helden verehrt oder als Tyrannen verteufelt, Hauptsache das Wirken wurde übergroß dargestellt - kritische Anteile wurden da gern auch mal unter den Tisch fallen gelassen. Nicht so in diesem Buch.


Die Autorin geht neugierig und historisch kritisch an die einzelnen Frauenportraits und so werden auch problematische Verflechtungen im Buch besprochen, z.B. die politische Vereinnahmung der ägyptischen Sängerin Umm Kulthum durch ein tyrannisches Regime in Ägypten.

Erst diese Ebene macht das Buch m.E. zu einem authentischen, feministischen Zeitzeugnis.


Mein Fazit:

Eine absolute Leseempfehlung, wenn ihr euch mit globaler Frauengeschichte auseinandersetzen wollt.


Meine Bewertung:

10/10 Herzchen


Pro-Tipp:

Hört euch unbedingt den Podcast von Jasmin Lörchner "HerStory" an, der das Vorläuferprojekt zu diesem Buch war und ist.



Comments


bottom of page